Nebel und Nacht

Vampirromanze. Wien im Jahre 1789. Auf der Suche nach den Memoiren seiner Vorfahrin findet sich Graf Dénever zu Schwarzenberg in Rudolf Nussbeugels Buchhandlung wieder. Aber nicht nur auf jenes Buch, sondern auch auf die Tochter des Antiquaren hat er ein Auge geworfen. Als die zur Heirat versprochene Helene dem undurchsichtigen Adeligen heimlich auf sein Schloss in Krumau folgt, ist Eile geboten, denn zu Schwarzenberg, so ist sich der zu Rate gezogene Vampirjäger Graf Homonay sicher, hat finsetere Pläne mit Helene. Mehr bald.

Foto: Evelyn Hillebrand

unaufgeführt